Ausstellung

Freitag

25.10.13

19:00 Uhr

Vernissage

Schlosskeller

Im Schatten der Wahrnehmung

Das Material in der zeitgenössischen Kunst.

Alles, was wir sehen, könnte auch anders sein.

Ludwig Wittgenstein (1889-1951)

[KRZ 26.1013] und "Sprache des Materials" [Ansprache von Corinna Steimel]


Warum verwenden KünstlerInnen Gips oder Beton, Gold oder Bronze, Holz oder Kunststoff? Alles nur weil es gerade verfügbar ist? Ist alles vielleicht auch nur rein zufällig? Oder muss hier nicht eine Absicht vorliegen, um eine Botschaft zu transportieren? Spätestens seit der Avantgardekunst des 20. und 21. Jahrhunderts und dem erweiterten Kunstbegriff gehören diese Fragen zum Kanon der Kunstrezeption.

Die 2011 gegründete Ausstellungsreihe Art Sous Terrain bringt unter dem Titel ?Die Sprache des Materials? unterschiedliche künstlerische Positionen in eine Zusammenschau und zeigt den Rollenwechsel des Materials aus seinem ehemaligen reinen Vermittlerstatus.

KünstlerInnen wie Lilith Becker (Objekte & Performence), Monika Ehret (Objekte & Zeichnungen), Jochen Damian Fischer (Objekte&Fotografie) SangYong Lee (Malerei&Objekte), Adriano Rand? (Objekte), Birgit Wilde (Objekte) und Annika Winkelmann (Objekte&Fotografie) treten mit ihren Arbeiten in einen spannenden Dialog, indem sie den Fokus neben der Form und Raumerfahrung auch auf das Material und dessen Botschaft lenken.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte telefonisch (07033-44247) oder per E-mail (birgit.wilde@kulturkreis-grafenau.de) an Birgit Wilde.

Weitere Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag vom 26.10.2013 bis zum 24.11.2013 jeweils von 14:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung.