Kulturkreis Grafenau e.V., Jahresprogramm 2017/2018

Veranstaltungen des Arbeitskreises Konzerte

 

 

KONZERT                   AKM141017„Tango Sensations

Samstag                        mit

14.10.17                        William Sabatier, Bandoneon, Friedemann Wuttke, Gitarre                              

20 Uhr                          und Winfried Holzenkamp, Kontrabass

Maltesersaal               

                                    Es gibt Gemeinsamkeiten zwischen dem Tango Nuevo des Astor Piazzolla und der Komponierweise Johann Sebastian Bachs, denn viele der Tangos sind wie Fugen aufgebaut. Wie Vivaldi hat auch Piazzolla „Vier Jahreszeiten“ komponiert. Das Programm bringt Musik von Astor Piazzolla zusammen mit Werken von Bach, Vivaldi und Heitor Villa-Lobos.

                                   

                                    Im Mittelpunkt dieses Gesprächskonzerts, den zweiten Programmteil ausfüllend, stehen Piazzollas "Five Tango Sensations" in einer Bearbeitung für Bandoneon, Gitarre und Kontrabass. Es war Piazzollas letztes zyklisches Werk, welches er 1989 für das Kronos-Quartett komponierte und das sich über 55 Wochen in den US-Charts hielt. Astor Piazzolla erzählt darin fünf Gemütszustände auf beeindruckend expressive Weise. Der König des Bandoneon und des Tango Nuevo hat in diesem Spätwerk noch einmal den Geist des argentinischen Tango so intensiv zum Leben erweckt wie in seinen berühmten "Vier Jahreszeiten“, die in Teilen in diesem Programm mit erklingen. Sie haben  wesentlich zur Tangomanie in unserer Zeit beigetragen.

                                   

                                    William Sabatier arbeitet seit vielen Jahren mit den besten Tango Nuevo Musikern zusammen. Der vielseitige Gitarrist Friedemann Wuttke trat schon oft in Dätzingen auf und Winfried Holzenkamp ist ein Spezialist für den Kontrabass im Tango.  

 

                                    Eintritt 15,00 € (Kulturkreis-Mitglieder 13,00 €)  

KONZERT                 AKM261117  Streichquartett- Abend

Sonntag                        mit dem Diogenes Quartett

26.11.17                      Stefan Kirpal, Violine; Gudrun Kirpal, Violine; Alba González

18 Uhr                         i Becerra, Viola; Stephan Ristau, Violoncello 

Maltesersaal               

                                    Werke von Beethoven (Streichquartett op. 18 Nr. 6), Schubert  (Streichquartett Nr. 14 d-Moll "Der Tod und das Mädchen" D810) und Leoš Janáček (Streichquartett Nr. 1 - "Kreutzersonate")

 

                                      „Es muss ein Glücksfall gewesen sein, der diese vier jungen Musiker zu einem Ensemble zusammengeführt hat.“ (Süddeutsche Zeitung)

 

                                    Dieser Glücksfall geschieht in München im Jahre 1998, als sich die vier Idealisten entscheiden, sich ihrer Leidenschaft, der Kammermusik, gemeinsam zu widmen. Das Quartett verdankt seinen Namen der langjährigen Freundschaft mit dem Mitinhaber des Schweizer Diogenes Verlages, Rudolph C. Bettschart. Der individuelle Stil dieses Quartetts zeigt Einflüsse der Arbeit mit herausragenden Pädagogen und Ensembles wie dem Amadeus Quartett und dem La Salle Quartett, ist aber geprägt von intensiver Zusammenarbeit zur Schaffung einer ganz eigenen Ausdrucksart.

                                     

                                     

                                      Eintritt 15,00 € (Kulturkreis-Mitglieder 13,00 €)

KONZERT                   AKM030318Das Wupper- Trio

Samstag                        Sayaka Schmuck, Klarinette; Barbara Buntrock, Viola; Andreas

03.03.18                        Hering, Klavier         

20 Uhr                         

Maltesersaal                  Werke von Mozart (Trio Es-Dur KV 498- "Kegelstatt- Trio"), Max Bruch (aus   "Acht Stücke" op. 83), Jules Massenet (Meditation) und Robert Schumann ("Märchenerzählungen" op. 132)

 

                                      Ein junges Ensemble, das feinste Kammermusik auf höchstem Niveau bietet. Die     drei preisgekrönten jungen Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente und die Liebe zur Kammermusik.    Das Publikum zeigt sich immer wieder begeistert von den charismatischen Auftritten des Trios sowie den vielfältigen Programmen.

 

                                      Eintritt 15,00 € (Kulturkreis-Mitglieder 13,00 €)  

 

 

KONZERT                   AKM0200418Das Duo Panoforte

Freitag                          Ulrich Herkenhoff, Panflöte; Felix Romankiewicz, Klavier

20.04.18                       
20 Uhr                         

Maltesersaal                 Musik aus Klassik, Jazz, Film und rumänischer Folklore von Bach, Debussy, Bartók, Ennio Morricone, Nigel Hess, Roy Neumann, Alexandre Cellier u.a.

 

Ulrich Herkenhoff avancierte nach einem Querflötenstudium am Münchner Richard-Strauss- Konservatorium mit anschließender künstlerischer Reifeprüfung auf der Panflöte rasch zum international gefragten Solisten. Er ist der erste und einzige ECHO-KLASSIK Preisträger als Panflötist!

 

AKM0200418Felix Romankiewicz ist ein gefragter Liedinterpret, aber auch als Kammermusiker und Solist ist er immer wieder zu hören. Zusammen mit Ulrich Herkenhoff wird er  nächstens eine neue CD ausschließlich mit Originalwerken für Panflöte und Klavier einspielen.

 

Eintritt 15,00 € (Kulturkreis-Mitglieder 13,00 €)

 

 


KONZERT                   Serenade im Schlosshof

Samstag                        mit u.a. Mitgliedern der Böblinger Musiker-Familie  Schwarz- Kriegbaum

07.07.18                        

19 Uhr

Schlosshof                    
 
AKMSerernade2018 AKMSerernade2018 AKMSerernade2018
Carlos Johnson, Violine Bettina Kriegbaum, Violine Jonathan Masaki Schwarz, Viola
AKMSerernade2018 AKMSerernade2018 AKMSerernade2018
Lisa Schwarz, Viola Lukas Schwarz, Violoncello Hans- Christian Schwarz, Violoncello


Werke für Streichsextett von Brahms (Nr. 1 B- Dur op. 18), Schönberg (op. 4 "Verklärte Nacht") , Morricone (Cinema Paradiso) und Piazzolla (Oblivion)

 

Carlos Johnson ist Erster Konzertmeister und Hans- Christian Schwarz ist Solocellist des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck. Bettina Kriegbaum tritt solistisch auf und musiziert in verschiedenen Orchestern und Ensembles. Jonathan Schwarz ist u.a. Konzertmeister im Kammerorchester „Eroica Berlin“, Lisa Schwarz ist Stimmführerin der Bratschen im Landesjugendorchester Schleswig Holstein und Lukas Schwarz spielt im NDR Jungendsinfonieorchester und wurde ins renommierte Verbier Festival Music Camp Orchestra aufgenommen. 

                                     

 

                                      Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kirche

                                     St. Leonhard statt. In der Pause wird es im Schlossgarten

                                      unter dem Portikus eine Bewirtung geben.

 

                                      Eintritt 20 € (Kulturkreis-Mitglieder 18 €)