Grußwort von Herbert van Dyk, Vorsitzender des Kulturkreises Grafenau

Liebe Förderer des Kulturkreises Grafenau, liebe Kulturinteressenten

 

Mit dieser Programmvorschau wollen wir Sie wieder über die Aktivitäten des Kulturkreises informieren. Selbstverständlich erhalten Sie zu den einzelnen Veranstaltungen, wie gewohnt, weitere Informationen durch die lokale Presse oder durch Einladungen. Wir haben aktuelle Internetseiten für Sie eingerichtet: `www.kulturkreis-grafenau.de` Unser Ziel ist es, Ihnen als Leser eine kompakte und übersichtliche Informationsbroschüre zu präsentieren. Nach unserem turbulentem Jubiläumsjahr starten wir nun in unser 4. Jahrzehnt. Ich sehe den Kulturkreis gut gerüstet und auf einem guten Weg, auch neue Herausforderungen zu meistern, flexibel zu bleiben, Neues zu wagen, hierbei aber auch Gutes zu bewahren. Unser Abonnement-Angebot haben wir jetzt neu gestaltet, Sie finden es auf der Rückseite dieser Programmvorschau aber auch auf unseren Internetseiten. Wir würden uns natürlich

 

sehr freuen, wenn Ihnen auch dieses Angebot und die Auswahl der Veranstaltungen wiederum ein Abonnement wert wären. Sie unterstützen mit einem Abonnement den Kulturkreis und ermöglichen uns, weiterhin qualitativ hochstehende Konzerte, unterhaltsame Theaterabende und interessante Ausstellungen zu organisieren. Zusätzliche Hinweise, Kontakte, Veranstaltungen sowie Informationen zum Erwerb von Geschenk-Gutscheinen können Sie am Ende dieser Broschüre unter „Nützliche Hinweise“ finden.

Nun möchte ich mich nochmals bei allen Mitgliedern des Kulturkreises ganz herzlich bedanken, denn nur durch Ihren Förder/Vereinsbeitrag ist eine erfolgreiche Arbeit des Kulturkreises auch weiterhin möglich.

Unser vielseitiges Programm ist ebenso auf die Förderung durch viele Sponsoren angewiesen, auch ihnen meinen herzlichen Dank.

Ich freue mich, wenn Sie, lieber Leser, uns als Mitglied oder auch als Förderer weiterhin unterstützen.

Auf Wiedersehen in unserem schönen Schloss

 

AUSSTELLUNG

Samstag

08.10.05

 

19:00 Vernissage

Schlosskeller

 

 

Roland Hopp

Roland Hopp geht es in seinen Bildern um Farbwelten, die er mit Symbolen und Körpern durchzieht. Seine Arbeiten in Relieftechnik erinnern teilweise an archaische Höhlenmalereien, in denen verschiedene Szenen dargestellt werden. Szenen, in welchen Erlebtes sichtbar gemacht wird und innere Bilder ans Tageslicht transportiert werden.

 

Klaus Vogel

Klaus Vogel arbeitet mit Originalmater-

ial, das nur geringfügig nachbearbeitet

 

 

ist. Es gibt keine computertechnischen Verfälschungen, auch wenn man manchmal den Eindruck hat. Klaus Vogel

hat bei seinen Ausstellungen mit Projektionsinstallat-ionen experimen-tiert, um dem Thema der Bewegung zusätz-lichen Aus-druck zu verleihen. Sein Ziel ist es, das eher passive Medium der reinen Dokumentation zu verlassen und moderne Tech-niken gezielt und gleichzeitig zurückhaltend einzusetzen 

 

 

 

Weitere Öffnungszeiten: 9., 15. und 16.10 von 14 bis 18 Uhr

 

KABARETT

Sonntag

09.10.05

 

19:00

Maltesersaal

 

 

Herr Hämmerle aus Bempfingen. Seit sieben Jahren treibt diese sonderbare Gestalt auf den Bühnen und Fernsehschirmen Süd Deutschlands ihr Unwesen und erklärt uns die Welt.

 

HÄMMERLE SPEZIAL – IM BANNE DES FELDSTECHERS

 

Das Beste aus zehn Jahren Solo-Kabarett. Denn wer Bernd Kohlhepp kennt, weiß, dass keine Vorstellung wie die andere ist.

 

Schwabeneintritt 12 € (Schotten und Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 € )

 

 

KONZERT

Samstag

22.10.05

 

20:00

Maltesersaal

Dätzinger Schlosskonzert

Gitarre und Streichquartett

Friedemann Wuttke, Gitarre, das Rubin Quartett ( Irmgard Zavelberg, Violine, Claudia Schmid-Heise, Violine, Sylvie Altenburger, Viola, Ulrike Zavelberg, Violoncello) und Karin Kallerhoff, Kastagnetten

Werke von Schubert (das Streichquartett Nr. 14 d-moll „Der Tod und das Mädchen”), Isaac Albeniz und Granados (Werke für Gitarre Solo) und Boccherini (Erstes Gitarrenquintett in D- Dur).

Friedemann Wuttke begeisterte schon des öfteren das Dätzinger Publikum. Nur wenige klassische Gitarristen können einzig vom Konzertieren leben. Einer dieser seltenen Fälle ist Friedemann

Wuttke. Nicht nur durch seine instrumentalen und musikali-schen Fähig-keiten, die höchsten Ansprüchen genügen, hat sich der sympathische Musiker einen festen Platz in der vordersten Reihe der deutschen Gitarristik erspielt. Insbesondere sein Gespür für eine interessante Programmgestaltung und die fruchtbare Zusammenarbeit mit anderen namhaften Künstlern sorgen dafür, dass Friedemann Wuttke nicht unterbeschäftigt bleibt. Ein Musiker, der konsequent seinen Weg  geht.

 

Das renommierte Rubin Quartett wird als „Einstiegsdroge für Streichquartette” bezeichnet. Sein Repertoire erstreckt sich über die gesamte Bandbreite der Streichquartett- Literatur bis hin zu den Werken zeitgenössischer Komponisten.

 

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 € )

 

 

AUSSTELLUNG

Sonntag

20.11.05

 

15:00 Vernissage

Schlosskeller

 

Rotraut Kannegiesser: Zauberspiegel

Eine Wanderung durch Mythen und Märchen, mit Foto, Computerdrucker und Schere. Fotocollagen in denen sich innen und außen berühren. Schau in den Zauberspiegel, und du siehst in dich hinein; doch bekommst du die Einblicke auch zu fassen? - Alle Bilder sind Zauberspiegel!

Nach abgeschlossenem Kunst- und Geografiestudium in Stuttgart und Freiburg unterrichtete Rotraut Kannegiesser über dreißig Jahre lang an

Gymnasien in Böblingen. Während  dieser Zeit war sie immer auch künstlerisch tätig, jedoch in aller Zurückgezo-genheit. Es ent-standen feine Zeichnungen. Skulpturen aus Ton, Kunstwerke aus Email, Metall, Perlen und Stoff, Materialbilder etc. Seit 

 

ihrer Pensionierung hat sie auch in ihrem Schaffen einen Neuanfang gesucht- mit Material- und Fotocollagen unter Einbeziehung der neuen Computerdruckmöglichkeiten. Dabei verwendet sie oft auch Fotoausschnitte aus ihren früheren Arbeiten, so dass sich immer neue Bilder aus den vorhergehen- den ergeben.

Die Ausstellung steht in Zusammenhang mit dem Konzert am 27.11.05,das auch zugleich ihr Abschluss ist.

 

 

 

Weitere Öffnungszeiten: 22. bis zum 27.11 von 15 bis 18 Uhr

 

KONZERT

Sonntag

27.11.05

 

17:00

Maltesersaal

Dätzinger Schlosskonzert

Klarinette/Viola/ Klavier

Thorsten Johanns, Klarinette, Benjamin Rivinius, Viola, Heejung Kim, Klavier

Werke von Schumann (Märchenbilder op. 113, Märchenerzählungen op. 132, Fantasiestücke op. 73)

Außerdem liest die Sprecherzieherin Annegret Müller „Piktors Verwandlungen” von Hermann Hesse. Das Konzert ergänzt und beschließt die Ausstellung mit Werken der Böblinger Künstlerin Rotraut Kannegießer, die in

 

                                     

der Vorwoche im Schlosskeller stattfindet. Thorsten Johanns ist Soloklarinettist beim WDR- Sinfonieorchester Köln, Benjamin Rivinius ist Solobratschist des Rundfunk- Sinfonieorchester Saarbrücken, Heejung Kim hat einen Lehrauftrag für Korrepetition an der Musikhochschule Nürnberg. Alle drei Musiker wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und traten auf renommierten Podien auf.

 

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 € )

 

AUSSTELLUNG

Freitag

09.12.05

 

19:00 Vernissage

Schlosskeller

Weihnachtsausstellung

 

Geöffnet am Dätzinger Weihnachts-Markt von 10 bis 18 Uhr

 

In der Vorweihnachtszeit ist die Weihnachtsausstellung, die diesjährig zum 30. Mal stattfindet, zur schönen Tradition geworden.

 

Während die “Profi”-Künstler das Jahr über ihre Werke im Schlosskeller dem Publikum vorstellen, gestalten die Freizeitkünstler mit sicher eben solchem Engagement zur Adventszeit die Räume des Schlosskellers mit ihren Werken

Sei es nun Kunst, oder Kunsthandwerk, oder lieber Handarbeit, die Freizeitkünstler wollen ihr Publikum mit liebevoll geschmückten Räumen in eine beschauliche vorweihnachtliche Stimmung versetzten.

 

 

Weitere Öffnungszeiten: 10.12 von 10 bis 18 Uhr, 11.12 von 14 bis 17 Uhr

 

THEATER

Sonntag

22.01.06

 

15:30

Maltesersaal

VIEL • THEATER • FÜR • KINDER

Nellys´ Puppen Theater

 

Die Schneekönigin alias Diane Marstboom gibt sich die Ehre. Sie lädt ihr Gefolge von 4 bis 12 Jahren ein. Das wundervolle, zauberhafte Kleid birgt das Märchen von Hans Christian Andersen. Lasst euch von einer „Echten“ Königin in unserem Schloss verzaubern.

 

Audienz bei der Schneekönigin pro Kopf 4 €

 

 

AUSSTELLUNG

Samstag

11.03.06

 

19:00 Vernissage

Schlosskeller

Paarlauf

In den Räumen des Schlosskellers ziehen die beiden Tübinger Künstlerinnen bei diesem Paarlauf ihre eigenen Kreise, treffen sich aber auch in Arbeiten, die gemeinsam entwickelt wurden bzw. sich aufeinander beziehen.

 

 

Sabine Schucht bringt  keramische Skulpturen und Malerei in einen subtilen Dialog und zeigt Paarkonstellationen,

ROLLEI D41COM CAMERA

die ausdrucksstarke Momentaufnahmen emotionaler Zustände sind.

Annette Janle lotet das Thema malerisch aus. Sie lässt ihre spannungs-reichen Bilder paarweise antreten und erforscht in zweiteiligen Arbeiten das Potential von Gegensätzen.

 

 

Weitere Öffnungszeiten: 12., 18. und 19.03 von 14 bis 18 Uhr

 

THEATER

Sonntag

19.03.06

 

20:00

Maltesersaal

„VERSPIELT“

ein Klavierkonzert zum Lachen

 

Mit Armin Fischer sitzt ein „Großmeister“ am Konzertflügel, der mit Schalk, Charme und Piano “lisztig“ und humorvoll zu überzeugen weiß. Mit virtuoser Tastenkunst seziert er Highlights aus Klassik und Unterhaltung.

Er parodiert, zelebriert und lässt sein „Finale furioso“ vom Publikum komponieren.

 

Besetzung: 1 Pianist und Entertainer.

 

Ein gigantischer Abend für 12 €  (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 € )

 

 


 

 

Abonnement

Abonnement und seine Vorteile

 

Mit einem KONZERT-THEATER- ODER WUNSCH-ABO haben Sie die besten Plätze bis kurz vor Beginn der Veranstaltung SICHER. Zusätzlich erhalten Sie bei der Serenade einen Preisnachlass von 2,50€.

 

Folgende ABOs stehen zur Auswahl:                                                                                                  Mein Preis

 

           KONZERTABO (5 Konzerte einschließlich Serenade)

                                                61,50 € (KK-Mitglieder, Schüler 55,50 €)                                                             __________ €

 

           THEATERABO (3 Theaterbesuche ohne Kinderveranstaltung)

                                                36,00 € (KK-Mitglieder, Schüler 31,50 €)                                                             __________ €

 

           WUNSCHABO persönlich und individuell nach Ihren Wünschen zusammengestellt

                Nur nach telefonischer Rücksprache!

 

 

Sie haben sich entschieden! Rufen Sie uns an oder senden Sie uns den abgetrennten Antrag mit Ihrer Anschrift und Telefonnummer zu, so dass wir Ihnen umgehend Ihren Wunsch erfüllen können an folgende Adresse: Kulturkreis Grafenau, Schloss Dätzingen, 71120 Grafenau.

Bitte überweisen Sie den Betrag bis zum 4.Oktober 2005 auf eines der unten genannten Konten.

 

 

KONZERT

Samstag

01.04.06

 

20:00

Maltesersaal

Dätzinger Schlosskonzert

Konzert mit jungen Preisträgern

 

Es musizieren jugendliche Musiker, alle jünger als 20 Jahre, die z.B. beim Wettbewerb „Jugend musiziert” Preise gewonnen haben und ganz besonders talentiert sind.

 

Julia Knobloch, Klavier

 

 

Die Ausführenden des Konzerts stehen zur Zeit der Drucklegung dieses Programms noch nicht fest, unser Publikum kann sich jedoch darauf verlassen, daß die jungen Talente ( Pianisten, Streicher, Sänger) besonders reizvolle Werke zu Gehör bringen werden.

 

 

 

 

Unkostenbeitrag 10 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 8,50 € )

 

 

 

AUSSTELLUNG

Samstag

13.05.06

 

19:00

Vernissage Schlosskeller

Jeder Mensch hat seinen unmittelbaren Raum.

ZWISCHENMENSCHLICHE

KONTAKTE UND RELATIONEN

Für Joanna Grzybek ist der Mensch ein sehr zerbrechliches, vergängliches Wesen. Ihre lebensgroßen Figuren verkörpern genau diese Eigenschaften. Sie vermitteln den Eindruck von sehr sauber bis beinahe steril, durch die Verwendung von Baumwollgaze und Kartoffelstärke.

 

 

Weitere Öffnungszeiten: 14., 20. und 21.05 von 14 bis 18 Uhr

 

KONZERT

Sonntag

21.05.06

 

17:00

Maltesersaal

Dätzinger Schlosskonzert

Das Heine Quartett und Hariolf Schlichtig, Viola

Ida Bieler, Violine, Ulrich Gröner, Violine, Matthias Buchholz, Viola, Christoph Richter, Violoncello, Hariolf Schlichtig, Viola

Streichquartette von Mozart (d-moll KV 173)  und Schumann (F-Dur op. 41/2), von Mozart das Streichquintett C-Dur KV 515.

Gegründet wurde das Heine Quartett im November 2003. Die früheren Mitglieder so legendärer Ensembles wie des Melos Quartetts, des Cherubini-, Ravel- und Ridge-Quartetts/New York fanden sich wegen ihrer gemeinsamen musikalischen Neugier, ihres übereinstimmenden Musikverständnis-ses und der Liebe zum anspruchsvollen

 

 Streichquartettrepertoire zur Gründung des neuen Ensembles. Ausgezeichnet wurden die Künstler bei vielen wichtigen internationalen Wettbewerben.

CD-Einspielungen sind gekrönt durch den Cannes Classical Award, den Echo-Klassik-Preis, „Stern des Monats“ u.a. Ida Bieler begeisterte das Dätzinger Publikum vor kurzem als Mitglied des Xyrion- Klaviertios.

 

Hariolf Schlichtig ist einer der renommierteste Bratschisten weltweit. Er ist Professor für Bratsche und Kammermusik an der Musikhochschule in München, konzertierte auf zahlreichen bedeutenden Podien, mit dem Cherubini Quartett, mit berühmten Orchestern, mit Tabea Zimmermann, Natalia Gurman, dem Alban Berg Quartett etc etc. Seine CD- Aufnahmen wurden mit dem Deutschen Schallplattenpreis, dem Diapason d’Or und dem Echo-Klassik- Preis ausgezeichnet. Die Freunde der Dätzinger Schlosskonzerte dürfen sich auf einen ganz besonderen Musikgenuß freuen  

 

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 € )

 

THEATER

Freitag

16.06.06

 

20:00

Schlosshof

Molière

DIE GAUNEREIEN DES SCAPIN

In der Tradition der Commedia dell´ Arte zeigt das Tournee Theater Stuttgart, was sich ohne Bühnenbild und mit spontaner Improvisation auf der Bühne entwickeln lässt. Das Ensemble nutzt die skizzenhaften Regieanweisungen Molière’s zu seiner eigenen Freiheit und kombiniert klassische mit modernen Stilelemente. Dabei greifen die 9 Akteure unvermittelte Reaktionen aus dem Publikum auf und spinnen sie sowohl vor, im, als auch mit dem Publikum weiter...   

 

 

Mitmachtheater pro Person 12 €  (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 € )

 

 

Samstag

15.07.06

 

19:00

Serenade im

Schlosshof

Dätzinger Schlosskonzert

Serenade im Schlosshof mit dem Belcanto Quintett

Die fünf professionellen Sänger des Belcanto Quintetts (Peter Besch, Alexander Yudenkov, Wolfgang Isenhardt- Tenor; Bernhard Hartmann- Bariton; Helmut Kühnle- Bass) sind Mitglieder des weltberühmten originalen Montanara Chores und zugleich des Stuttgarter Rundfunkchores (SWR Vokalensemble) Begleitet wird das Ensemble am Klavier von Michael Kuhn.

Gefunden haben sie sich, weil sie sowohl menschlich als auch musikalisch auf einer Wellenlänge liegen. Technische Perfektion, hohe musikalische Virtuosität und ein perfekter homogener Ensembleklang, das ist es, was dieses Ensemble auszeichnet, und so avancierte das Belcanto- Quintett in den letzten Jahren zu einem der führenden Ensembles dieser Art.

Spezialisiert haben sie sich auf die Evergreens der Comedian Harmonists, deren Titel (z.B. „Ich wollt’ ich wär ein Huhn”, „Veronika, der Lenz ist da) sie originalgetreu  und stilecht interpretieren. Die meisten Titel haben sie nach den Origianlaufnahmen selbst rekonstruiert und arrangiert, so daß sie sie in ihrem einzigartigen Originalarrangement präsentieren können. Ihr weiteres Repertoire umfaßt einige 100 Lieder, egal ob deutsche oder internationale Volkslieder, russische Volksweisen oder amerikanische Barbershopsongs, Spirituals oder anspruchsvolle Klassik.

 

 

Aufgelockert durch eine humorige Conférence bieten sie ein unterhaltsames und amüsantes Programm auf musikalisch höchstem Niveau.

Nach dem Konzert voraussichtlich wieder Bewirtung im Schlosshof. Bei schlechtem Wetter findet es in der Dätzinger Kirche statt. Die Bewirtung ist dann im Feuerwehrhaus.

 

Unkostenbeitrag 18 € (Abonnenten 15,50 € )

 

 

 

AUSSTELLUNG

Sonntag

16.07.06

 

11:00

Matinée

mit Musik Schlosskeller und Schlosshof

KUNST AUS GRAFENAU

 

Stimmungen Impressionen und archaisch, kraftvolle Objekte und Bilder in Acryl  Aquarell und Keramik von

Heidi Musolesi  Astrid Kiefer und Maikano Platte.

 Die Künstlerinnen aus Grafenau experimentieren mit Formen und Farben als Stilmittel für innere Befindlichkeiten. Abgerundet wird die Ausstellung durch Darstellungstechniken der digitalen Kunst.

 

 

Weitere Öffnungszeiten: 16.7. bis 17 Uhr, 22.7 von 18 bis 22 Uhr, 23.7 von 14 bis 18 Uhr

 

LICHTERFEST

22.07.06

 

Schlosshof

„GRAFENAUER  NACHT“

LICHTERFEST

Im Schlosshof und Schlosskeller präsentiert das Ausstellungs- und Theater-Team eine „GRAFENAUER Nacht“. Mit Künstlern, Musikern, Kabarettisten und Spezialitäten aus Grafenau.

KOMMEN, SCHAUEN, GENIEßEN....lassen Sie sich von der Atmosphäre und den Künstlern verzaubern

Samstag 18:00 Uhr

 

 

 

 

Heimatmuseum

Grafenau

 

Das historische Heimatmuseum Grafenau ist ein Teil des gemeindlichen Kultur- und Kommunikationszentrums Schloss Dätzingen. Das Museum bietet zum einen mit seiner Ausstellung zu den Sammlungsgebieten „Bäuerliche Land- und Hauswirtschaft“ und „Dörfliches Handwerk“ Einblicke in vergangene dörfliche Lebenswirklichkeiten. Dazu kommt eine schwerpunktartige Darstellung herausragender Einzelereignisse, z. B. die Schlacht von Döffingen 1388 und von besonderen Entwicklungen (Johanniter-/Malteser-Kommende Dätzingen). Realisiert sind die Darstellung zum Höhepunkt der Johanniter-/Maltesergeschichte unter dem letzten Ordensstatthalter, dem Freiherrn Johann B. Anton von Flachslanden und ein Einblick in das Schlossleben zur Zeit der Adelsfamilien von Dillen, von Dillen-Spiering und von Bülow.

Informationen, Sonderöffnungen und Möglichkeiten zur Mitarbeit: Bürgermeisteramt Grafenau, Telefon: (0 70 33) 4 03-0

Öffnungszeiten: Jeden 3. Sonntag im Monat, 14.00 bis 17.00 Uhr

 

Nützliche

Hinweise

Kontakte

Kulturkreis im Internet: www.kulturkreis-grafenau.de (enthält auch alle E-Mail Adressen)

Vorsitzender= Herbert van Dyk; Schafhauser Weg 14/1; 71120 Grafenau; Tel (07033) 44777

Stellvertretende Vorsitzende= Sabine Fenchel; Sonnenbergstr. 11; 75395 Ostelsheim; Tel (07033) 45134

Schriftführerin= Martina Roob-Frank; Blumenstr. 20/1; 71120 Grafenau; Tel (07033) 43185

Kassenwart= Hans Blunk; Meisenweg 17; 71120 Grafenau; Tel (07033) 43805

Sprecher Arbeitskreis Musik= Marion Koepf; Kniebisstr. 17/1; 71032 Böblingen; Tel (07031) 223410

Sprecher Arbeitskreis Theater= Ute Weinberger; Buchenweg 20; 71120 Grafenau; Tel (07033) 43003

Sprecher Arbeitskreis Ausstellung= Ulrike van Dyk; Schafhauser Weg 14/1; 71120 Grafenau; Tel (07033) 44777

Sprecher Arbeitskreis Heimatmuseum= Helmut Skupnik, Taubenweg 5, 71120 Grafenau, Tel (07033) 460352

 

Wichtige termine des kulturkreises

12.10.05: Sitzung des Geschäftsführenden Ausschusses, öffentlich für alle Vereinsmitglieder

xx.01.06: Sitzung des Geschäftsführenden Ausschusses, öffentlich für alle Vereinsmitglieder

xx.02.06: Mitgliederversammlung, Einladung erfolgt an alle Vereinsmitglieder

xx.05.06: Sitzung des Geschäftsführenden Ausschusses, öffentlich für alle Vereinsmitglieder

 

Kartenreservierungen / Kartenvorverkauf / Geschenkgutscheine

Dätzinger Schlosskonzertreihe: Ebner Tel. (07033) 43908; Koepf Tel. (07031) 223410 oder (07034) 30746, und Kartenservice der Kreiszeitung Tel. (07031) 620029

Theaterveranstaltungen: Weinberger Tel. (07033) 43003

Gutscheine aller Art: Sabine Rümmele Tel. (07033) 460222

 

BANKVERBINDUNGEN

Bankkonten= Vereinigte Volksbank AG (/BLZ 60390000) 453 525 008

Kreissparkasse Böblingen (BLZ 60350130) 42 628

 

 

 

 

 

Birgit Osuna

Tel.: (07159) 92 79 12

 

 

 

Kreissparkasse BB

Tel.: (07031) 77-0